Okklusion
normale Schlussbissstellung der Zähne, Position, in der die Ober- und Unterkieferzähne zusammenbeißen

Onkologie
Lehre von den "malignen" (bösartigen) Tumoren

Opazität
Maß für die Lichtundurchlässigkeit von Stoffen, Opazität ist das Gegenteil von Transparenz (Lichtdurchlässigkeit).

Oralchirurgie / orale Chirurgie
Die Oralchirurgie ist ein Fachgebiet der Zahnheilkunde. Oralchirurgen sind Zahnärzte, die sich im Rahmen einer mehrjährigen Weiterbildung spezialisiert haben. Zu oralchirurgischen Eingriffen gehören beispielsweise die Entfernung von Weisheitszähnen, die Wurzelspitzenresektion oder das Setzen von Implantaten.

Die Oralchirurgie ist eine Teildisziplin der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, jedoch sind Oralchirurgen Zahnärzte, während  Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen ein abgeschlossenes Studium sowohl der Zahnmedizin als auch der Humanmedizin und anschließend eine vierjährige Weiterbildung in einer Fachklinik durchlaufen haben. (mehr zu Oralchirurgie in unserer Praxis)

Oralphobie
auch Dentophobie oder Odontophobie. Krankhafte Angst vor der zahnärztlichen Behandlung. Für eine Therapie ist die eindeutige Abgrenzung zwischen Angst und Phobie nötig.

Osteodensitometrie
Knochendichtemessung

Osteopathie
Behandlungsform. Die Osteopathie ist eine ganzheitliche, naturheilkundliche, manuelle Heilmethode. Sie wird angewandt zB bei Verletzungen des Skeletts und zugehöriger Muskeln und Bänder, Unfallverletzungen, Hexenschuss.
Da es in Deutschland bislang keinen eigenständigen Beruf „Osteopath“ gibt, ist der Begriff „Osteopath“ gesetzlich nicht geschützt.Die Osteopathie zählt in Deutschland zur Heilkunde, daher darf sie nach deutschem Recht durch Ärzte und Heilpraktiker ausgeübt werden.

Osteopetrose
Pathologische Anhäufung von Knochenstruktur durch Unterfunktion knochenabbauender Zellen.

Osteoporose
"Knochenschwund". Verminderung der Gesamtknochenmasse durch den pathologischen  Abbau der Knochensubstanz. Dies führt zu einer erhöhten Bruchgefahr des Knochens.

Osteosynthese
Vereinigung von Knochenfragmenten (nach Knochenbruch) durch operativ eingebrachte Schrauben und/ oder Platten.

Osteotomie
Durchtrennung von Knochen oder Entfernung von Knochenfragmenten